Die wichtigsten Sponsoren sind unsere Freunde und Familienmitglieder! Statt Kaffeegeschirr, Salatschüsseln und Blumenvasen hatten wir uns von allen zu unserer Hochzeit  einen zweckgebundenen finanziellen Beitrag zu unserer Hochzeitsreise gewünscht. Auf einer interaktiven Online-Geschenkeliste konnten sich alle bei Ausrüstungsgegenständen, Kilometerstrecken, Übernachtungen oder Essen eintragen und uns den Gegenwert als Geldgeschenk überreichen.

p1070890Wer das System nicht verstanden hatte, bekam eine Wegstrecke, Übernachtung, ein Essen oder Kilometergeld in passender Höhe des Geldgeschenks zugeteilt und darf sich noch auf eine kleine Überraschung freuen. Mehr verraten wir an dieser Stelle natürlich nicht… Als Dekoration bei der Hochzeitsfeier hatten wir eine Karte gebastelt, auf der jeder „sein“ Geschenk schon mal sehen konnte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nicht nur wir waren kreativ – auch unsere Gäste! Statt uns das Geld schnöde in einem Umschlag in die Hand zu drücken, wurden Eishotels gebaut, Spielzeug-Transporter beklebt, im Schuhkarton Winterlandschaften gebastelt, Essensgedecke, Rätsel, ganze Eisblöcke, ein mit Münzen gefüllter Schubkarrenreifen, Reisezahnbürsten und mehr symbolisch überreicht. Auch an dieser Stelle ein ganz dickes und herzliches DANKE von uns!

logo-hesslerAls Silke im Oktober auf der INTERMOT in Köln war, wollte sie von den Motorölherstellern eigentlich nur wissen, welches Öl man braucht, wenn man mit zwei ziemlich alten Motorrädern im Winter ans Nordkap fährt. Niemand nahm den Plan ernst, Silke wurde mit Zetteln, Prospekten und Flyern abgespeist. Dann traf sie Stefan Hessler vom DR-Big Shop, den Silke schon seit 1999 kennt und zusammen nahm man unseren Plan dann bei Putoline wirklich ernst und nannte unsere Hochzeitsreise plötzlich „Projekt“.

Anfang November kam der Putoline Außendienstler bei uns vorbei und brachte nicht nur Beratung, sondern auch kartonweise Produkte mit: Motoröl, Kettensprays, Aufkleber und zwei tolle Daunenjacken. Auch Kraftstoffadditive wurden verfügbar gemacht. Im Kapitel „unsere Motorräder“ könnt Ihr genau nachlesen, um welche Produkte es sich handelt und wozu diese gut sind.

dirtbikerWeil wir ja dann ein „Projekt“ hatten, dachten wir, wir fragen auch bei anderen Herstellern, ob sie nicht auch Teil des Projektes werden möchten. Weil Silke als freie Redakteurin für das Dirtbiker Magazine schreibt und dort in der Ausgabe vom 23.2.2017 unsere Hochzeitsreise veröffentlicht wird, steht unseren Unterstützern und Sponsoren somit auch gleich eine kleine Werbeplattform zur Verfügung.

Zum ersten Mal in unserem Leben dachten wir, es wäre ganz nett, wenn wir uns während der Fahrt unterhalten könnten, um auf Eis und Schnee keine unnötigen Wendemanöver zu provozieren, wenn einer in die Büsche muss oder schlichtweg anhält, um den Reißverschluss richtig zu schließen oder den drückenden Handschuh zu richten. Die Systeme von Sena gefielen uns sehr gut – und Sena gefiel unsere Idee gut, sodass wir die Ausrüstung für InterCom und ActionCams gestellt bekommen sollen. Welche das werden, lest Ihr im Kapitel Ausrüstung.

Silke hat in ihrer „Karriere“ als Winterfahrerin schon einige Heizhandschuhe verschlissen. Entweder brachen die Lötstellen oder die Heizplatten – oder der Regler sorgte für Brandblasen an den Fingerknöcheln. Vor gut 10 Jahren fand Silke dann endlich die ihrer Meinung nach haltbarsten Heizhandschuhe überhaupt: von der Berliner Manufaktur „Heizteufel„. Weil sich mit den schon betagten aber immer noch perfekt funktionierenden Unterzieh-Heizhandschuhen in Kombination mit den extra warmen Winterhandschuhen aber sämtliche Knöpfe und Schalter am Motorrad so schlecht bedienen lassen, fährt Silke nun mit einem neuen Paar Heizhandschuhe. Heizteufel.de fand unser Projekt interessant und versorgt uns mit mobiler Wärme. Silke behält warme Pfoten mit den Motorrad-Heizhandschuhen über Bordnetz, Jan freut sich über dauerhaft warme Füße dank der beheizten Einlegesohlen.

Advertisements